Manuka Honig aus Neuseeland von Manuka Health - aktiver Manuka Honig zertifiziert vom Neuselandhaus - Honig

echter Manukahonig im Honigshop
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Manukahonig
Manuka Health Neuseeland
noch Fragen?
Bestellen Sie hier Manukahonig oder informieren Sie sich.
Kundenbewertungen
Manuka Honig Geschichte
Die positiven Eigenschaften von  Honig sind schon 1550 vor Christus von den alten Ägyptern erkannt  worden. „Normaler“ Honig enthält Wasserstoffperoxid, ein Stoff, der  dadurch entsteht, dass die Bienen den Pollen nach der "Ernte" mit dem  Speichel das Enzym Glucose Oxidase beimischen. Es wird bei der Auflösung  des Honigs in Flüssigkeiten wie Wasser (oder Körperflüssigkeiten)  freigesetzt.
Manuka Honig enthält eine Vielzahl von teilweise noch unbekannten  Inhaltsstoffen, die erst in jüngerer Zeit erforscht werden konnten. An  der Universität in Dresden wurden Forschungen mit Manuka Honig  durchgeführt, die zu erstaunlichen Ergebnissen führten. Professor Henle  und sein Team setzten die Arbeit des inzwischen pensionierten Professor  Molan von der Waikato-Universität in Neuseeland erfolgreich fort: Sie  entdeckten den Inhaltsstoff Methylglyoxal, der in Manuka Honig mehrere  hundert Male stärker vorkommt als in normalen Blütenhonigen.  Methylglyoxal entsteht auf natürliche Weise bereits im Nektar der Blüten  des Manukastrauches bevor er von den Bienen aufgenommen wird. Reiner  Manuka Honig enthält zwischen 100-800mg/kg Methylglyoxal, während andere  Honige höchstens 20mg/kg aufweisen.
Seit der Entdeckung des zentralen Wirkstoffes ist das Thema Manukahonig  in aller Munde. Im Gegensatz zu dem mancherorts schon erhältlichen  "Medihoney" (gammabestrahlter Honig als Tubenprodukt zur Wundbehandlung)  handelt es sich bei unseren Honigen um reine Naturprodukte ohne jede  Manipulation, die bisher jeder Prüfung standgehalten haben. Frei von  Zusatzstoffen und Rückständen von Antibiotika oder Pestiziden  repräsentieren sie die Kraft der neuseeländischen Natur. Die Maori in  Neuseeland schätzen diesen Honig seit Jahrhunderten wegen seiner  besonderen, wohltuenden Eigenschaften.

Beachten Sie bitte beim Kauf von Manuka-Honig, dass nicht alle  angebotenen Sorten die gleiche Qualität aufweisen. Einfacher (nicht  zertifizierter) Manukahonig kann unter Umständen nicht besser sein als  normaler Blütenhonig. Der Preis des Honigs richtet sich in der Regel  nach seiner Qualität - die maßgeblich auf dem Gehalt des Wirkstoffs  Methyglyoxal basiert. Manuka-Honige aus dem Haus Manuka Health werden  nach einem in Zusammenarbeit mit der TU Dresden entwickelten Verfahren  zertifiziert: MGO™ bezeichnet die Konzentration des starken Wirkstoffs  Methylglyoxal pro Kilogramm. So sind zum Beispiel in einem Manuka-Honig  mit der Bezeichnung „MGO™ 400+“ 400mg Methyglyoxal pro kg oder mehr  enthalten.
Grundsätzlich spielen bei Qualitätsaspekten von Honig auch der jeweilige  Standort (Boden, Pflanzenwuchs) und saisonale Einflüsse eine Rolle. Da  dem Honig keinerlei künstliche Wirkstoffe beigemischt werden, wird jede  Charge sorgsam geprüft und zertifiziert.
 Manuka Health produziert eine Reihe von Manuka-Honigsorten verschiedener  Stärke und Wirksamkeit. Dabei ist der MGO 100 der Honig mit der Minimum  Stärke. Der MGO 250 ist die mittlere, der MGO 400 der Starke und der  MGO 550 der superstarke Honig.

 Manuka Honig bietet ein breites Spektrum für eine Vielzahl der Anwendungen - innerlich wie äußerlich. Anwendungen und Wirkung   

 Achten Sie also bitte auf die jeweiligen Qualitätsmerkmale "MGO™“ oder  “UMF“ . Beides sind weltweit geschützte Warenzeichen, die nur  zertifizierte Manuka-Honige aus Neuseeland tragen dürfen.

Nach geltendem deutschen Recht darf in Deutschland für die Heilwirkung  von Lebensmitteln nicht geworben werden. Wir gehen davon aus, dass Sie  bei B edarf in der Lage sein werden, sich alle gewünschten detaillierten  Informationen selbst zu besorgen.

Copyright© by Honig-Genuss.de / Carola Stoßmeister
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü